Ferienhaus in Österreich mit einem Carport aufwerten

Ferienhaus CarportÖsterreich ist ganzjährig ein beliebtes Urlaubsziel. Viele Urlauber verbringen Ihren Urlaub in einem großzügig und komfortabel ausgestatteten Ferienhaus mit gemütlicher und einladender Landhausatmosphäre. Der folgende Beitrag informiert darüber, wie Vermieter ein Ferienhaus in Österreich mit einem Carport aufwerten können.

Carport erhöht Chancen auf Ferienhaus-Vermietung

Vermieter von einem Ferienhaus müssen mit der Zeit gehen. Wer sich dazu entscheidet, einen Carport anzubauen, macht sein Objekt fit für den harten Wettbewerb und erhöht die Chancen auf maximale Auslastung. Auf keinen Fall dürfen Vermieter bei der Ausstattung sparen. Eine Überdachung bietet Urlaubern einen Mehrwert und ist eine kostengünstige, platzsparende Alternative zu einer Garage. Feriengäste können ihr Auto direkt neben dem Haus unter der Überdachung parken.

Örtliche Bestimmungen unbedingt einhalten

In der heutigen Zeit sind Carports keine 0-8-15 Lösungen von der Stange. Spätestens wenn der Bau der Ferienunterkunft beendet ist, sollte jeder Vermieter über den Anbau einer überdachten Unterstellmöglichkeit nachdenken. Optisch sind Carports eine ansprechende Alternative zur Garage. Bei der Planung sind die örtlichen Vorgaben zu berücksichtigen. Je nach Standort können die Dachform oder der Standort durch den Bebauungsplan vorgeschrieben sein. Eine Baugenehmigung muss in der Regel nicht beantragt werden. Werden Bestimmungen missachtet, kann es vorkommen, dass die fertige Überdachung wieder abgerissen werden muss. Eigentümer von Ferienhäusern müssen zwingend die festgelegten Abstände zum benachbarten Grundstück einhalten.

Unterschiede zwischen Carports und Garagen

Der wesentliche Unterschied zwischen Carports und Garagen sind Carports wesentlich günstiger und luftiger als Garagen in Massivbauweise. Gemauerte Garagen punkten damit, dass sie einem besseren Schutz vor Diebstählen und Witterungen bieten. Garagen bieten zudem mehr Stauraum, da auch die Wände zur Aufbewahrung nutzbar sind.

Bauweisen und Designs von Carports

Carports können aus Aluminium oder aus Holz bestehen. Einfache Bausätze sind ab ungefähr 200 Euro erhältlich. Die klassische Variante sind Carports mit Flachdach. Vermieter mit etwas handwerklichem Geschick können die überdachte Unterstellmöglichkeit schnell und leicht selbst aufbauen. Da Carports mindestens an einer, oft sogar an mehreren Seiten offen sind, wirken sie weniger massiv als Garagen. Carports lassen sich deshalb einfacher und harmonischer ins Grundstück einfügen. Nachteilig an Carports ist nur, dass sie nicht abgeschlossen sind.

Carports aus Holz

Grundsätzlich können Carports aus jedem Material gefertigt werden. Vermieter, die sich ihre Überdachung selbst bauen wollen, ist Holz zu empfehlen. Holz ist leicht zu verarbeiten. Es lässt sich hervorragend an die Architektur des Ferienhauses anpassen. Hölzerne Carports können aus der gleichen Holzart bestehen und in der gleichen Farbe wie die Fensterrahmen und/oder die Dachbalken gestaltet sein. Sie sind zudem wandlungsfähig. Renommierte Hersteller beziehungsweise Händler in Österreich liefern komplette Bausätze direkt zum Haus und gewähren meistens mehrere Jahre Garantie. Der Kunde sollte sich jedoch unbedingt informieren, welche Bauelemente im Lieferumfang inklusive sind. Nicht jeder Hersteller liefert die Anker für das Fundament oder die Ziegel für ein Satteldach mit. Ein Modell mit Flachdach fordert förmlich dazu auf, begrünt zu werden. Die Begrünung wertet die Konstruktion und die Umgebung optisch auf und bietet Insekten, Vögeln und Pflanzen einen Lebensraum.

Carports aus Aluminium

Witterungseinflüsse können die Ursache für Wertverluste von Fahrzeugen sein. Diese lassen sich durch Carports verhindern. Wichtige Kriterien sind hohe Stabilität der Pfosten und des Daches. Außer klassischen Varianten aus Holz sind Carports mit attraktiven modernen Designs erhältlich. Sie gefallen durch die puristische Bauweise. Carports sind als einzelne und als doppelte überdachte Unterstellmöglichkeiten lieferbar. Für eine noch schönere Optik bieten die Hersteller aus Österreich für ihre Carports diverses Zubehör an.

Carports aus Aluminium bieten den Autos Ihrer Feriengäste den perfekten Schutz und fügen sich ästhetisch in den Außenbereich von Ferienhäusern ein. Diese Systeme sind aus hochwertigem Aluminium gefertigt und solide verarbeitet. Einige Modelle sind mit Verglasungen aus bruchfestem Polycarbonat ausgestattet. Obwohl Aluminium Carports enorm stabil sind, wirken sie leicht und filigran. Diese Carports sind wahlweise mit einem Satteldach oder einem Runddach erhältlich. Das Material Aluminium harmonisiert mit jedem Baustil. Die witterungsbeständigen Materialien sind Garanten für Langlebigkeit. Ein Carport aus Aluminium bietet den Fahrzeugen von Urlaubern optimalen Schutz.

Perfekten Standort auswählen

Für eine Unterstellmöglichkeit mit Überdachung ganz vorn auf dem Grundstück, sind nur wenige Meter befestigte Fahrspur erforderlich. Direkt ans Haus angebaut, beansprucht er nur wenig Platz und muss nur einseitig abgestützt werden. Seitenwände sollen als Sicht- und Wetterschutz dienen. Sie sind an Nord-West-Seite, Nord-Ost- oder Nordseite anzubringen. Praktisch ist ein separates Abteil zur Unterbringung von Fahrrädern und Sportgeräten.

ZUM KONFIGURATOR
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)

Loading...